Rezepte

Milde Möhre-Lauch-Suppe mit Walnuss-Sahne

Warum ist das gut für Sie als Mama?

Verwöhnen Sie sich mit einem Augen- und Gaumenschmaus! Diese bunte Suppe versorgt Sie außerdem mit Betacarotin und Folsäure und enthält zudem mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Der Ingwer macht die Suppe gut bekömmlich.

  • 2 Portion
  • 30 Minuten

Zutaten:

400 g Möhren

1/2 Lauchstange (ca. 100 g)

2 EL Rapsöl

1 cm Ingwer oder etwas Ingwerpulver

60 g Walnusskerne

60 ml süße Sahne

Currypulver

Salz, Pfeffer

Zubereitung:

1. Möhren waschen, schälen und würfeln. Lauch putzen, der Länge nach teilen, gründlich waschen und in Ringe schneiden.

2. Die Möhren im Öl etwa 10 Min. bei geschlossenem Deckel dünsten, bis sie bissfest sind. Ingwer schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken. Lauch in den Topf geben und weiterdünsten, dabei etwa 200 ml Wasser angießen, Möhren und Lauch in etwa 5 Min. weich garen. Mit dem Pürierstab pürieren.

3. Die Suppe evtl. etwas verdünnen, mit Salz, Pfeffer und Currypulver abschmecken und erhitzen.

4. Walnüsse hacken und in einer Pfanne ohne Öl vorsichtig rösten, bis sie duften. Die Sahne schlagen. Die Suppe auf einen Teller geben, mit Sahne und Nüssen krönen. Wer es gibt die Sahne flüssig hinzu.

Tipp:

Die Suppe schmeckt auch mit Senf statt Ingwer und mit Pastinaken statt Möhren.

Schlagworte zum Rezept

Stillzeit Mittagessen Suppe Folsäure Ingwer Karotte Lauch Walnuss Stillzeit

Rezept von Dagmar von Cramm

Dagmar von Cramm

Ernährungsexpertin und Buchautorin www.dagmarvoncramm.de

Gesunde Mutter - gesundes Kind: Wenn Mütter besser essen, wirkt sich das auch positiv auf ihr Kind aus. Dafür engagiere ich mich seit 30 Jahren!

Dagmar von Cramm

Ernährungsexpertin und Buchautorin www.dagmarvoncramm.de

Gesunde Mutter - gesundes Kind: Wenn Mütter besser essen, wirkt sich das auch positiv auf ihr Kind aus. Dafür engagiere ich mich seit 30 Jahren!

Eigenes Rezept einreichen

Schicken Sie uns Ihre Lieblingsrezepte und wir lassen sie von unseren Experten prüfen.

Rezept einreichen

Wissen, Tipps und Austausch

Kennen Sie schon ...

    • Eine Initiative von

    • Unterstützt durch

Was Du in den Ersten 1.000 Tagen isst und wie Du
lebst, beeinflusst Dein gesamtes späteres Leben.

  • Unterstützt durch

Cookie Verwaltung

Wir benutzen Cookies, um Ihnen unsere Internet-Services zur Verfügung stellen zu können. Diese Services beinhalten user-log-ins, Einstellungen zu den bevorzugten Sprachen und Sicherheitseinstellungen. Diese Cookies sind notwendig, um diese Webseite betreiben zu können und sind daher fortlaufend aktiv. Neben diesen unbedingt erforderlichen Cookies gibt es folgende weitere Cookies, die Sie de- oder aktivieren können: