Rezepte

Gedämpftes Kräuter-Fischfilet mit Möhrencouscous

Warum ist das gut für Sie als Mama?

Der Seefisch ist reich an Jod und Eiweiß. Die Möhren punkten mit reichlich Betacarotin, der Vorstufe des Vitamin A.

  • 1 Portion
  • 30 Minuten

Zutaten:

200 g Kabeljaufilet

1/2 Bio-Zitrone

je 1/2 Bund Dill und Sauerampfer

1–2 TL körniger Senf

2–3 EL Rapsöl

300 g Möhren

100 g Couscous

3 EL Apfelsaft (für die Babyportion)

Salz, Pfeffer

Zubereitung:

1. Kabeljaufilet abspülen und trocken tupfen. Zitrone heiß abwaschen, Schale abreiben und den Saft auspressen. Die Kräuter waschen, trocken schütteln und grob hacken. Dann den Zitronenabrieb, die Kräuter und den Senf mischen.

2. Für die Babyportion 20 g vom Fischfilet abschneiden und in eine mit Öl bestrichene Alufolie wickeln. Das übrige Fischfilet mit Zitronensaft beträufeln, salzen und pfeffern. Mit dem Kräutersenf bestreichen und ebenfalls in ein mit Öl bestrichenes Stück Alufolie einwickeln. Beide Päckchen im Backofen bei 160 °C 10-12 Minuten garen.

3. Die Möhren schälen und in 0,5 cm große Würfel schneiden. In einem kleinen Topf in 1 EL Öl 8 Minuten andünsten, Couscous und 150 ml Wasser hinzufügen, einmal aufkochen und ca. 8 Minuten ausquellen lassen.

4. Für die Babyportion 40 g Couscous und 90 g Möhren abnehmen und zusammen mit dem kleinen Stück Fisch, dem Apfelsaft und 2 TL Rapsöl pürieren. Wenn das Baby etwas älter ist, zerdrücken. Wenn der Brei zu fest ist, noch etwas Wasser hinzugeben.

5. Für die Erwachsenenportion den Couscous mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken und mit dem Kräuterfisch servieren.

Tipp:

Wenn Ihr Baby schon 6 Monate alt ist, kann es diese Mahlzeit auch als Beikost essen. Statt in Alufolie können Sie den Fisch auch in geöltes Backpapier schlagen. Statt im Backofen gart er auch im Dampfgarer.

Schlagworte zum Rezept

Stillzeit Mittagessen Fisch Couscous Jod Karotte Eiweiß Beta- Karotin

Rezept von Dagmar von Cramm

Dagmar von Cramm

Ernährungsexpertin und Buchautorin www.dagmarvoncramm.de

Gesunde Mutter - gesundes Kind: Wenn Mütter besser essen, wirkt sich das auch positiv auf ihr Kind aus. Dafür engagiere ich mich seit 30 Jahren!

Dagmar von Cramm

Ernährungsexpertin und Buchautorin www.dagmarvoncramm.de

Gesunde Mutter - gesundes Kind: Wenn Mütter besser essen, wirkt sich das auch positiv auf ihr Kind aus. Dafür engagiere ich mich seit 30 Jahren!

Eigenes Rezept einreichen

Schicken Sie uns Ihre Lieblingsrezepte und wir lassen sie von unseren Experten prüfen.

Rezept einreichen

Wissen, Tipps und Austausch

Kennen Sie schon ...

    • Eine Initiative von

    • Unterstützt durch

Was Du in den Ersten 1.000 Tagen isst und wie Du
lebst, beeinflusst Dein gesamtes späteres Leben.

  • Unterstützt durch

Cookie Verwaltung

Wir benutzen Cookies, um Ihnen unsere Internet-Services zur Verfügung stellen zu können. Diese Services beinhalten user-log-ins, Einstellungen zu den bevorzugten Sprachen und Sicherheitseinstellungen. Diese Cookies sind notwendig, um diese Webseite betreiben zu können und sind daher fortlaufend aktiv. Neben diesen unbedingt erforderlichen Cookies gibt es folgende weitere Cookies, die Sie de- oder aktivieren können: