Rezepte

Rotbarsch mit Erdnusskruste und Mangold-Hirsotto

Warum ist das gut für Sie als Mama?

Mehr Abwechslung mit Hirse! Sie bietet eine tolle und gesunde Alternative zu dem üblicherweise für Risotto verwendeten Reis. Es enthält z. B. mehr Eisen und Zink. Genau richtig also, um den erhöhten Bedarf in der Schwangerschaft zu decken.

  • 2 Portion
  • 35 Minuten

Zutaten:

250 g Rotbarschfilet

400 g Mangold

1 große Zwiebel

40 g Erdnüsse

1 EL Olivenöl

½ Zitrone

1 EL Thymian (abgezupfte Blättchen)

120 g Hirse

450 ml Gemüsebrühe

Salz, Pfeffer

Zubereitung:

1. Mangold waschen. Die Stauden in einzelne Blätter zerlegen, weiße Rippen aus den grünen Blättern schneiden. Die weißen Stiele in dünne, das Blattgrün in dickere Streifen schneiden. Zwiebel schälen und klein würfeln.

2. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.

3. Für die Kruste des Fisches: Erdnüsse zerkleinern und mit der Hälfte des Thymians und dem Saft einer halben Zitrone zu einer Paste vermischen.

4. Das Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebelwürfel und Mangoldstiele andünsten. Den restlichen Thymian sowie die Hirse einrühren und mit Brühe ablöschen. Bei schwacher Hitze 15 Min. und unter häufigem Rühren köcheln lassen.

5. Jetzt das Mangoldgrün unterrühren und weitere 5 Min. köcheln lassen. Das Hirsotto mit Salz und Pfeffer abschmecken.

6. Den Fisch salzen, pfeffern und die Erdnusspaste darauf verstreichen – am besten direkt in der Auflaufform. Anschließend 12–15 Min. backen. Wichtig: Der Fisch muss gut durchgegart sein!

7. Nach dem Backen den Fisch gemeinsam mit dem Mangold-Hirsotto auf einem Teller anrichten.

Tipp:

Auch Kohlrabi und dessen Blätter schmecken toll im Hirsotto. Den Kohlrabi in kleine Würfel schneiden und das Blattgrün genau wie das Mangoldgrün verwerten.

Video

Rotbarsch mit Erdnusskruste und Mangold- Hirsotto

Phase: Schwangerschaft

Schlagworte zum Rezept

Schwangerschaft Nüsse Eisen Fisch Zink Mangold Risotto

Rezept von Dagmar von Cramm

Dagmar von Cramm

Ernährungsexpertin und Buchautorin www.dagmarvoncramm.de

Gesunde Mutter - gesundes Kind: Wenn Mütter besser essen, wirkt sich das auch positiv auf ihr Kind aus. Dafür engagiere ich mich seit 30 Jahren!

Dagmar von Cramm

Ernährungsexpertin und Buchautorin www.dagmarvoncramm.de

Gesunde Mutter - gesundes Kind: Wenn Mütter besser essen, wirkt sich das auch positiv auf ihr Kind aus. Dafür engagiere ich mich seit 30 Jahren!

Eigenes Rezept einreichen

Schicken Sie uns Ihre Lieblingsrezepte und wir lassen sie von unseren Experten prüfen.

Rezept einreichen

Wissen, Tipps und Austausch

Kennen Sie schon ...

    • Eine Initiative von

    • Unterstützt durch

Was Du in den Ersten 1.000 Tagen isst und wie Du
lebst, beeinflusst Dein gesamtes späteres Leben.

  • Unterstützt durch

Cookie Verwaltung

Wir benutzen Cookies, um Ihnen unsere Internet-Services zur Verfügung stellen zu können. Diese Services beinhalten user-log-ins, Einstellungen zu den bevorzugten Sprachen und Sicherheitseinstellungen. Diese Cookies sind notwendig, um diese Webseite betreiben zu können und sind daher fortlaufend aktiv. Neben diesen unbedingt erforderlichen Cookies gibt es folgende weitere Cookies, die Sie de- oder aktivieren können: