Rezepte

Fjord-Forelle mit orientalischem Couscous

Warum ist das gut für Sie als Mama?

Warum ist das gut für Sie und Ihr Baby? Langkettige, mehrfach ungesättigte Fettsäuren (LCP) wie Omega-3-Fettsäuren sind wichtig für Babys Gehirnentwicklung und sein Sehvermögen. Jod ist wichtig für die Schilddrüsenhormone der Schwangeren, welche die Entwicklung des zentralen Nervensystems des Babys unterstützen.

  • 2 Portion
  • 30 Minuten

Zutaten:

Für den orientalischen Couscous:

1 Knoblauchzehe, 1 rote Gemüsezwiebel

1 TL Koriander, 1 TL Fenchelsaat, 1 TL Kreuzkümmel

800 ml Gemüsefond

20 g Mandeln

400 g Couscous

1 TL Petersilie, 2 Zweige Bohnenkraut, 2 Zweige Minze

1 TL Sesamsaat

1 TL Curry, 1 TL Curcuma, 1 gestr. TL Kardamom, 1 TL Paprikapulver

1 halbe Chilischote ohne Kerne

10 g Zucker, Pfeffer

Saft von einer Limette

5 EL Olivenöl

Salz zum Abschmecken

Für das Forellenfilet:

500 bis 800 g Filets von der Eismeerforelle

Apfelsaft

Butter

Salz, Pfeffer

Zubereitung:

1. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe in feine Würfel schneiden. Koriander, Fenchelsaat und Kreuzkümmel fein stoßen.

2. Den Gemüsefond mit allen Gewürzen, Olivenöl, Limettensaft und Zucker aufkochen.

3. Die Mandeln fein hacken und mit der Zwiebel, dem Knoblauch und den fein geschnittenen Kräutern unter das Couscous heben. Den Fond nach und nach dazugeben. 10 Min. quellen lassen, dann mit einer Gabel auflockern. Nur noch bei geringer Hitze weiter erhitzen.

4. Das Filet in gleich große Tranchen schneiden und anschließend in einer Pfanne mit einer Butterflocke, 5 EL Apfelsaft, Salz, Pfeffer und etwas Wasser langsam dünsten. Bei mittlerer Hitze 3–4 Minuten pro Seite durchziehen lassen.

Tipp:

Die Haut erst nach dem Garen abziehen, so bleibt das Filet sehr saftig.

Schlagworte zum Rezept

Schwangerschaft Fisch Couscous Jod Omega-3-Fettsäuren Forelle Mandeln

Rezept von Milupa

Milupa

Rezeptempfehlung

Was Du in den ersten 1.000 Tagen isst und wie Du lebst, beeinflusst Dein gesamtes späteres Leben

Milupa

Rezeptempfehlung

Was Du in den ersten 1.000 Tagen isst und wie Du lebst, beeinflusst Dein gesamtes späteres Leben

Eigenes Rezept einreichen

Schicken Sie uns Ihre Lieblingsrezepte und wir lassen sie von unseren Experten prüfen.

Rezept einreichen

Wissen, Tipps und Austausch

Kennen Sie schon ...

    • Eine Initiative von

    • Unterstützt durch

Was Du in den Ersten 1.000 Tagen isst und wie Du
lebst, beeinflusst Dein gesamtes späteres Leben.

  • Unterstützt durch

Cookie Verwaltung

Wir benutzen Cookies, um Ihnen unsere Internet-Services zur Verfügung stellen zu können. Diese Services beinhalten user-log-ins, Einstellungen zu den bevorzugten Sprachen und Sicherheitseinstellungen. Diese Cookies sind notwendig, um diese Webseite betreiben zu können und sind daher fortlaufend aktiv. Neben diesen unbedingt erforderlichen Cookies gibt es folgende weitere Cookies, die Sie de- oder aktivieren können: